Koffer geplatzt im Urlaub

Keine Angst, ich werde euch in Zukunft noch mehr über die Höhle erzählen, aber zuerst gibts nochmal einen allgemeinen Tipp von mir.

Egal ob Hinreise oder Rückreise: es ist eines der ärgerlichsten Ereignisse, welches einem im Urlaub widerfahren kann. Auch ich wurde hiervon nicht verschont:
Ich kam gerade aus meinem zweiwöchigen Türkeiurlaub zurück. Am Flughafen angekommen ging es zur Gepäckausgabe. anne bergmann foto

Als mein Koffer dann endlich auf dem Laufband ankam stellte ich mit Entsetzen fest: er war beim Transport aufgeplatzt. Ich sehe es noch vor mir: der Reißverschluss meines blauen Nylon-Koffers war aufgesprungen und der Deckel hing ziemlich lose am letzten geschlossenen Drittel des Reißverschlusses. Diesen Moment wünscht man wirklich niemand.
Erschrocken zog ich meinen Koffer vom Gepäckband und sah sofort in den Koffer. Ich hatte Glück im Unglück: wahrscheinlich war der Koffer erst bei der Ankunft kaputt gegangen, denn es war nichts herausgefallen.

Vorsorge besser als Nachsorge

Dass kein Verlust entstanden war lag vielleicht auch daran, dass ich meinen kompletten Kofferinhalt mit einem großen Badetuch abgedeckt hatte. Ich hatte dieses ringsum in die Kanten des Koffers gestopft und obenauf mit den im Koffer enthaltenen Gummibändern quer fixiert. Es lagen zu meinem Glück absolut keine losen Teile an der Oberfläche des Koffers. Somit war der Inhalt offensichtlich davor geschützt willkürlich herauszufallen.

Ich habe inzwischen zu einem relativ teuren Hartschalenkoffer gewechselt – dieser hat mich wirklich noch nie im Stich gelassen.

Wer dennoch lieber mit den deutlich günstigeren Stoffkoffern reist um ein wenig Budget einzusparen sollte sich überlegen, zusätzlich als Sicherung außen ein bis zwei Gepäckgurte um den Koffer zu legen. Selbst wenn der Verschluss des Koffers einmal kaputt geht, so halten die Gurte dennoch den Koffer zusammen. Gepäckgurte gibt es in fast jedem größeren Kaufhaus und natürlich auch im Internet relativ günstig zu erwerben.

Ihre Anne Bergmann

Heute mal noch ein kleiner Infobeitrag für meine Leser, die gerne in den Urlaub oder zur Osterhöhle fahren/fliegen. Da ich fast jedes Jahr in den Urlaub fliege, muss natürlich auch immer der dafür passende Koffer bereit stehen. Bis vor einem Jahr habe ich mir keine Gedanken über die Qualität des Koffers gemacht, da immer die Reise im Vordergrund stand. Dies war natürlich ein Fehler, denn bei meiner vorletzten Reise kam mein Koffer kaputt aus dem Kofferband. erster urlaubstipp

Es fehlten die Rollen und er hatte überall Dellen und einen großen Riss. Seitdem achte ich natürlich darauf, dass auch bei der Kofferwahl alles stimmt.

Warum ich auf stabile Reisekoffer setze

Nachdem der Unfall mit meinem Koffer passiert war, war der Urlaub natürlich gelaufen. Natürlich habe ich mich nach dem Urlaub sofort nach einem neuen Koffer umgesehen und mich sehr ausführlich über die verschiedenen Produkte informiert. Nach einer langen Suche habe ich mich dann für einen Hartschalenkoffer aus Titan, der als sehr robust beschrieben wurde. Natürlich habe ich das Produkt sofort bestellt und direkt beim nächsten Urlaub getestet. Meine Erwartungen waren natürlich hoch und ich sollte auch nicht enttäuscht werden.

  • Vollgepackt habe ich mich auf den Weg zum Flughafen gemacht. Natürlich hatte ich wieder die Befürchtung, dass mein Koffer auf dem Weg in den Urlaub kaputt gehen könnte.
  • Doch ich wurde eines Besseren belehrt, denn der Koffer sah nach Hin- und Rückflug noch genauso aus wie am ersten Tag.

Seitdem weiß ich, dass ich immer wieder auf stabile Reisekoffer setzen würde. Zwar zahlt man für die gute Qualität ein wenig mehr, jedoch muss man keine Angst mehr haben, dass der Koffer Kratzer oder Risse bekommt und kann seinen Urlaub in Ruhe genießen.

Ihre Anne Bergmann